Moderation

Moderierte Meetings auf Führungsebene

Wenn sich die Vorzeichen ändern, muss die Geschäftsführung über wich-
tige Eckpunkte neu verhandeln. Sitzen unterschiedliche Fachbereiche und
Hierarchien an einem Tisch, verselbstständigt sich nicht selten die
Diskussion und endet ergebnislos.

Mit dem Respekt steigt die Kompromissbereitschaft

Ulrike Ambrosy moderiert Sitzungen und begleitet Entscheidungsprozesse
auf Führungsebene. Aus ihrer langjährigen Erfahrung in Kliniken und nam-
haften Wirtschaftsunternehmen weiß die Managementberaterin, was die
verschiedenen Interessensvertreter motiviert.

Klarheit und Konzentration trotz Kontroverse

Im ersten Schritt schafft Ulrike Ambrosy eine angenehme Atmosphäre
und stellt Regeln für ein respektvolles Miteinander auf. Auf dieser Basis
fühlen sich die Teilnehmer wieder eingeladen, ihr Wissen, ihre Ideen und
ihre Fachkompetenzen einzubringen.
Die Rolle der Moderatorin ist es, Klarheit und Konzentration in die Inhalte
und Gesprächsführung zu bringen, während die Parteien gemeinsam und selbstständig zu einer praktikablen Lösung finden.

Kooperation mit Gabriele Brübach
www.gb-bruebach.de

Referenzstimmen

„Durch ihre lebendige und dynamische Art zu präsentieren gelingt es Frau Ambrosy, die Zuhörer und Teilnehmer ihrer Veranstaltungen praxisorientiert für Veränderungen zu motivieren. Sie setzt dabei vor allem auf die Stärken und Fähigkeiten eines jeden Einzelnen.“

„Ihre Fachkompetenz und ihr Geschick, mit anderen Berufsgruppen umzugehen, macht Frau Ambrosy zu einer gefragten Moderatorin bei Besprechungen, Workshops oder Kick-Off`s. Mit ihrer ebenso zielgerichteten wie freundlichen Art gelingt es ihr, dass der rote Faden nicht verloren geht“.